Kulturbuddy

Gemeinsam, nicht allein! Kulturbuddys, sind Freiwillige, die helfen Hürden zu überwinden und mit Einzelpersonen oder Kleingruppen eine Veranstaltung im Bereich Kunst- und Kultur in Tirol besuchen. Sie fungieren als Türöffner*innen ins kulturelle Leben, leisten Gesellschaft, helfen, erläutern oder sind einfach nur da. Sozial benachteiligte Menschen nehmen das Kunst-und Kulturprogramm auch wenn es unentgeltlich ist, selten in Anspruch. Die Gründe dafür sind vielfältig: mangelnde Sprachkenntnisse, fehlende Informationen über das Programm, körperliche Einschränkung, Schwellenängste vor dem Betreten einer Kultureinrichtung.

Der 19.06.20 ist der Start des Kulturbuddy Projekts in Tirol.

An diesem Tag werden mehrere Kulturbuddys bei verschiedenen Kunst- und Kultureinrichtungen bereitstehen und gemeinsam mit Kulturpassbesitzer*innen, eine Veranstaltung / Ausstellung / Konzert / Theaterstück o. ä. besuchen. Gleichzeitig wird es in zentraler Lage einen Infostand geben, wo die Aktion „Hunger auf Kunst & Kultur“ und die neue Erweiterung, das Projekt Kulturbuddy vorgestellt werden. Der genaue Ablaufplan bzw. die Veranstaltungen werden noch bekanntgegeben.

Wir freuen uns auf Freiwillige, die gemeinsam mit Kulturpassbesitzer*innen eine tolle Veranstaltung besuchen!
Das Projekt wird vom Verein unicum:mensch in Innsbruck durchgeführt und ist verknüpft mit der Aktion „Hunger auf Kunst & Kultur“.

Inbox

unicum:mensch, c/o Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck
Treffpunkt: Haus der Begegnung
Einsatzdauer: 1 bis 4 Stunden – je nach Programmpunkt
Maximale Teilnehmerzahl: 7 bis 10 Personen
Informationen: unicum:mensch
Projektnummer: P 23

Foto: logo Kulturbuddy