Solidarität mit Menschen in Armut

Bruder und Schwester in Not ist eine Stiftung der Diözese Innsbruck, die aus der 1961 ins Leben gerufenen Spendenaktion „Bruder in Not“ hervorging. In Solidarität mit den Menschen in Ländern des globalen Südens fördern wir rund 30 Projekte der Entwicklungszusammenarbeit von Parnterorgansiationen in Bolivien, El Salvador, Tansania und Uganda.

Am 24. Juni laden wir zur aktiven Teilnahme an einem Workshop mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Internationales Engagement“ ein. Blicke hinter die Kulissen einer Tiroler Non-Profit Organisation und erfahre anhand der Projektarbeit von Bruder und Schwester in Not, wie internationale Entwicklungszusammenarbeit funktioniert. Lerne die Projektländer Tansania, Uganda, El Salvador und Bolivien kennen und entwickle selbst Strategien, um Armut zu reduzieren, Frieden zu fördern und die Umwelt zu schützen.

Wir haben jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit und Projektdurchführung, Hand in Hand mit unseren bewährten und verlässlichen Partnerorganisationen vor Ort.

Inbox

Bruder und Schwestern in Not, Heiliggeiststr. 16/1, 6020 Innsbruck
Treffpunkt: Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck
Einsatzdauer: 24. Juni – 14 bis 15:30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 5 bis 15 Personen
Informationen: Bruder und Schwester in Not
Projektnummer: W3

Foto: Credit