RUM-Stöbern – mit Bildern und G’schichten in alte Zeiten eintauchen

Die Freiwilligen werden eingeladen mit den Bewohner/innen des SOKO und eingeladenen Senior/innen aus der Gemeinde einen gemütlichen Nachmittag im SOKO-Café zu verbringen. Es geht um das Erzählen und Zuhören, das Vorlesen und in Erinnerungen schwelgen.
In kleinen Tischrunden mit den Senior/innen und Freiwilligen wird mit verschiedensten alten Gegenständen sowie mit Fotoalben, Büchern und Geschichten das Erzählen angeregt.
Wie war das denn damals mit dem Schulbesuch? Wie war das mit dem Ausgehen? Wie wurde die Wäsche gewaschen? Wie hat denn in Rum früher mal ausgesehen? An welche Reime können Sie sich erinnern?

Zur Einstimmung werden Gedichte, eine Kurzgeschichte und Bilder für die Gruppe vorgetragen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

In einer Abschlussrunde mit den Freiwilligen und der Ergotherapeutin können die Geschichten (ohne Namen und Orte) gesammelt werden. Diese werden dann vom SOKO zu einem kleinen Erzählheft zusammengestellt. Dafür würden wir eine/n Freiwillige/n suchen, der gerne Geschichten schreibt.

Infobox

Soziales Kompetenzzentrum Rum – „SOKO“, Innstraße 19, 6063 Rum
Treffpunkt: SOKO Rum, Innstraße 19
Einsatzdauer: 14.30 – 17.30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 6 – 10
Informationen: SOKO Rum
Projektnummer: I18

Foto: Pixabay